Musik Tut Not

Die Orgeln von Sankt Peter müssen saniert und modernisiert werden
Wir brauchen Ihre ideelle und finanzielle Unterstützung

 

„Die Kunst-Station Sankt Peter genießt als Zentrum für Gegenwartskunst und zeitgenössische Musik internationales Renommée.“ Mit diesem anerkennenden Votum beginnt das Gutachten des Orgelsachverständigen, das die Maßnahmen der notwendigen Modernisierungsmaßnahme begründet. Denn die Orgeln von Sankt Peter haben sich mit ihren besonderen Klangmöglichkeiten, Winddrossel und Schlagwerken etc. einen bedeutenden Platz in der Orgellandschaft erobert. Um diese herausragende Position und das einzigartige Instrument zu erhalten bzw. entsprechend der modernen Möglichkeiten weiterzuentwickeln, muss die Orgel umfassend mit neuer Elektronik ausgestattet und mit einem zweiten Spieltisch versehen werden.

 

Der Bund und das Land NRW unterstützen das Orgelprojekt an Sankt Peter mit 185.000 €, das Erzbistum Köln hat 128.000 € bewilligt. Dafür sind wir sehr dankbar. Diese Mittel erhalten wir nur, wenn die Gemeinde recht kurzfristig einen Eigenanteil von 15.000 € beisteuert. Das ist für unsere territorial kleine Gemeinde mit beschränkten Mitteln eine Herausforderung. Wir können sie nur mit Ihrer großzügigen Unterstützung meistern.

 

Damit die Maßnahme bis 2022 abgeschlossen werden kann, werden ab dem „Cäciliensonntag“ (25.11.) unsere Orgeln im Blick auf finanzielle Unterstützung durch Sonderkonzerte und Werkgespräche von Dominik Susteck vorgestellt.

 

Helfen Sie bitte nach Kräften mit, dass Sankt Peter weiterhin ein Zentrum für Neue Orgelmusik auf der Höhe der Zeit bleiben kann.

 

Konto: Kirchengemeinde Sankt Peter – Bank im Bistum Essen
IBAN: DE 43 36060295 00 30 197011
BIC: GENODED1BBE
Verwendungszweck: Orgelsanierung

 

Sie erhalten eine steuerlich absetzbare Spendenbescheinigung. Wir rechnen mit Ihnen und bedanken uns schon jetzt für jede Spende.

 

Dominik Susteck Organist bei Sankt Peter
Stephan Kessler SJ Pfarrer bei Sankt Peter