RIKUO UEDA — „letter“

Rikuo Ueda — „letter“ 17. Mai — 15. Juli 2018

 

Die Arbeit des japanischen Künstlers Rikuo Ueda (*1950 in Osaka) besteht gewöhnlich vor allem aus Warten und einer Demut gegenüber der Natur, Dinge geschehen zu lassen. In seinen „Windmaschinen“ mit Flügeln und Ästen verfängt sich der Wind. Die Bewegung der Luft wird mittels der feinen Mechanik seiner Objekte übertragen, so dass der Wind zeichnet. Eine flüchtige Böe, ein Sturm oder gleichmäßige Luftzüge schaffen ihre jeweiligen Bilder.

 

Für die Kunst-Station Sankt Peter Köln installiert Rikuo Ueda zwei Arbeiten. Im Vorhof der Kirche wird zur Eröffnung ein „Windhaus“ stehen, mittels dessen der Kölner Wind Zeichnungen entstehen lässt. (Die Dauer dieser Präsentation ist von der Wetterentwicklung abhängig.) Im Innenraum der Kirche finden wir eine „Windmaschine“. Hoch oben von der Empore des spätgotischen Raums ragt ein langer Arm nach unten, der im Mittelschiff auf ein Blatt Papier trifft. Es wird sich zeigen, welche Luftbewegungen im geschlossenen Raum erfolgen.

 

Der Titel der Ausstellung leitet sich davon ab, dass der Künstler einen Brief („letter“) erwartet. Im Herbst letzten Jahres ließ er im südthailändischen Krabi eine ähnliche Windarbeit entstehen, die er an seine kurz zuvor verstorbene Frau „schickte“. Seither wartet er auf eine „Antwort“, die er sich nun in Köln erhofft.

 

Neben der berührenden Schönheit und Poesie der Windzeichnungen thematisiert die Ausstellung die Trauer über den Verlust eines Menschen und die Hoffnung auf Antworten. Existenzielle Fragen, die den Kirchenraum von Sankt Peter seit jeher erfüllen.

 

. . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .

 

Zur Eröffnung der Ausstellung
am Donnerstag, den 17. Mai 2018 // 19.30 Uhr
laden wir Sie und Ihre Freunde herzlich ein.

 

Der Künstler ist anwesend.

 

Es sprechen Sebastian Giesen
Hermann Reemtsma Stiftung
 
Guido Schlimbach
Kunst-Station Sankt Peter Köln

Musik Masanori Tamaki, Japan (Orgel)

 
 


 
 

Programm zur Ausstellung
 

Pfingsten, Sonntag, 20. Mai 2018 13.15 Uhr // Begegnung
mit Rikuo Ueda

Pfingsten, Montag, 21. Mai 2018 13.15 Uhr // Begegnung
mit Rikuo Ueda

Sonntag, 3. Juni 2018 19.30 Uhr // Orgelimprovisationen zu Windzeichnungen von Rikuo Ueda
mit Dominik Susteck, Eintritt 5 €

Sonntag, 10. Juni 2018 13.15 Uhr // Werkgespräch
mit Guido Schlimbach

Samstag, 30. Juni 2018 Werkgespräch und Workshop
im Rahmen des Gemeidefestes

Dienstag, 3. Juli 2018 19.30 Uhr // Werkgespräch
mit Renate Goldmann und Kai Kullen

 

Weitere Werkgespräche und Führungen auf Anfrage

 
 

. . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .

 
 

Eine Ausstellung in Zusammenarbeit mit
Mikkiko Sato Gallery Hamburg
 
mit freundlicher Unterstützung von
711rent.com, Nomura, Hotel Steigenberger Hof, Köln
 
und der Kölner Rubens-Gesellschaft