Walid Raad – Dokumentationsfilm

Für seine Einzelausstellung I long to meet the masses once again hat der amerikanisch-libanesische Künstler Walid Raad eine ortsspezifische Installation in der Kunst-Station Sankt Peter Köln konzipiert. Der bereits Anfang des Jahres abgestimmte Titel erscheint im heute fast wie die prophetische Formulierung eines Wunsches, der in der weltweiten Pandemie und den jüngst wieder verstärkten Reise- und Kontaktbeschränkungen bei vielen allgegenwärtig geworden ist.
Die Installation besteht aus zwei monumentalen, freistehenden Skulpturen, die aus Kunsttransportkisten zusammengesetzt sind, und ihrer begleitenden Erzählung. Sie werden im spätgotischen Kirchenraum von Sankt Peter mit einer neuen Arbeit Walid Raads gezeigt, mit der der Künstler dem Aufruf der neuen Ausstellungsreihe „Replace Rubens“ gefolgt ist. Mit Friederike Schuler und Guido Schlimbach.